23.7.19 24.7.19
UPDATE
Setzers Abende
FLOHMARKT: BIETE
SUCHE WOHNRAUM
BIETE WOHNRAUM
ZWISCHENMIETE
BANDS & EQUIPMENT
MIX
JOBS
BEWEGUNG
GRUSS & KUSS
LONELY HEARTS
FREUNDSCHAFT
KLEINER FEIGLING
VORTBILDUNG
REISEN
Kleinanzeigen aufgeben

Setzers Abende

  • Für die Diskussion "AfD-Politiker - Talkshow oder Zwangsjacke?", sei der folgende Diskussionsbeitrag vorgestellt, deliriert vom AfD-Bundestagsabgeordneten Martin Hohmann: "Hätte es die illegale Grenzöffnung durch Kanzlerin Angela Merkel mit dem unkontrollierten und bis heute andauernden Massenzustrom an Migranten nicht gegeben, würde Walter Lübcke noch leben. Der Massenzustrom nach der illegalen Grenzöffnung mit seinen vielen Morden und Vergewaltigungen ist notwendiges Glied in der Ursachenkette, die zum Tod von Walter Lübcke führte."

    So schrieb erīs in einer Pressemitteilung der AfD-Bundestagsfraktion, und gäbe es einen Gott, hätte der Hohmann schon vor Jahren beim Scheißen erschlagen. So aber regt sich die AfD auf, dass sie nicht mal mehr zum Kirchentag eingeladen wird (das ist ungefähr so, als würde man Heinrich Himmler zu einer Bar-Mizwa mitbringen). Immerhin: Die ARD bietet ihr regelmäßig ein Forum in ihren Talkshows, getreu dem Motto: "Wer so laut schreit, muss auch gehört werden!" Frank Plasberg hätte auch damals zu "Hart aber Fair" geladen zum Thema "Was kann man gegen Straßenterror und die vielen Judensterne unternehmen? - Herr Röhm, Sie haben doch bestimmt eine Meinung dazu!?"

    Um auf den plappernden Hohlkörper von oben zurückzukommen: Hohmann hat ja recht, nur mit den falschen Gründen. Angela Merkel hat die CDU in etwas verwandelt, in dem sich auch ein Christdemokrat eher der Menschlichkeit als der alten Law and Order-Mentalität der Partei verbunden fühlen konnte. Helmut Kohl hat die Grenzen nur für "unsere Brüder und Schwestern im Osten" geöffnet (nd selsbt die schäbig behandelt), noch unter Kiesinger hätte es geheißen "Was wollen denn all die Neger hier?". Franz Josef Strauß hätte gefragt: "Warum bringt ihr denn einen Christdemokraten um, wir sind doch vom gleichen Stamm?". Dass sich die CDU geändert hat - daran ist zweifellos auch Merkel schuld. Insofern ist sie auch schuld an der AfD und all dem braunen Dreck, der hochquoll, weil die Christdemokraten mit ihrem breiten Arsch etwas nach links gerückt sind. Kaum will sich die Partei mal kurz human erleichtern, kriechen Figuren wie Gauland, Storch, Weidel und Höcke aus der Latrine.

    Das Bild sollte man unbedingt festhalten.

    (Was mich im Moment eher weniger interessiert: Wie fällt die nächste Spargelsaison aus? Kann man ein Glas Wasser rückwärts trinken? Wer wird neuer SPD-Vorsitzender?)